Gehschule für Beinamputierte

Wir zeigen Ihnen neue Perspektiven, machen Ihnen Mut und unterstützen Sie auf Ihrem Weg.

Nach einem schweren Unfall oder einer schwerwiegenden Krankheit, die eine Amputation zur Folge hatte, stehen Sie vor einer völlig neuen Lebenssituation.So auswegslos es oft ganz am Anfang nach der Operation scheint, ist es glücklicherweise nicht.

Das interdisziplinäre Gehschul-Team der m&i-Fachklinik Enzensberg hat langjährige Erfahrung in der Versorgung und Rehabilitation von Amputationspatienten. Mit einer für Sie individuell angepassten Prothese und einer darauf abgestimmten Gehschule schaffen wir gemeinsam ein Fundament, Schritt für Schritt in den Alltag und in das Berufsleben zurückzukehren.

Wir bieten Ihnen unsere medizinischen, therapeutischen, orthopädie-technischen, pflegerischen und psychologischen sowie berufs-beratenden Erfahrungen an und betreuen Sie ganzheitlich.

Wir freuen uns darauf, Sie wieder auf die Beine zu stellen!

Wir behandeln

  • Patienten, die direkt aus dem Akuthaus kommen mit oder ohne Interimsprothese
  • Patienten, die von zu Hause kommen mit einer Interimsprothese oder einer definitiven Prothese zur ersten oder wiederholten Gehschule, bei Problemen mit der Prothese, nach Systemumstellungen oder Gehfehlern, die sich im Laufe der Zeit eingeschlichen haben und langfristig zu Rückenproblemen führen können.
  • Patienten mit einseitigen und doppelseitigen Amputationen, gleich mit welchen Amputationshöhen und -kombinationen, wir berücksichtigen zudem die Amputationsursache (Durchblutungs-störungen, Unfall, Tumor, ...) in Therapie und Prothesenversorgung.
  • Patienten mit neurologischen Defiziten (z. B. nach Schlaganfall)
  • img
  • img
  • img
icon