Basale Stimulation

Basale Stimulation ist ein Konzept aus der Pädagogik und Pflege, welcher das Auslösen einzelner Reize bezeichnet. Basale Stimulation fördert schwer beeinträchtigte Menschen in ihren Wahrnehmungs-, Kommunikations- und Bewegungsfähigkeiten.

Das Konzept geht davon aus, dass jeder Mensch auf elementare Sinnes- und Kommunikationssysteme zurückgreifen kann, die über die sprachliche Verständigung hinausgehen.

Für den Therapeuten bedeutet vielmehr verstärkt die körpersprachliche Kommunikation eine Möglichkeit, mit dem Patienten in Kontakt zu treten.

So soll der Patient beispielsweise durch Berührungen (Unterstützung bei der Körperpflege, begleitende und geführte Bewegungen u.a.), durch Tast- und Spürerfahrungen der Hände und Füße, durch Gerüche, Geschmack, Geräusche/Gesang oder durch Ansprechen in die Lage versetzt werden, sich und seine Umwelt wahrzunehmen.

Die basale Stimulation verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, durch den Emotionen wie Vertrauen und Selbstwahrnehmung aufgebaut, Angst und Verspannungen gleichzeitig abgebaut werden.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
  • img
  • img
  • img
icon