Sensibilitätstraining

Unter Sensibilität versteht man das Spüren von Berührungsreizen und die Wahrnehmung des eigenen Körpers.

Bei einer Sensibilitätsstörung können folgende Bereiche betroffen sein:

  • Temperaturempfinden (Kälte/Wärme)
  • Druck-, Tast- und Berührungsempfinden
  • Schmerzempfinden
  • Wahrnehmung des gesamten Körpers (Lagesinn, Bewegungsempfinden)

Therapieangebot

  • Sensigruppe
  • Einzeltherapie
  • supervidiertes (überwachtes) Eigentraining (Kies-/Rapswanne)

Mögliche Auswirkungen im Alltag

  • Gegenstände fallen aus der Hand
  • Schwierigkeiten beim An- und Auskleiden
  • Schreiben
  • Besteckhandling
  • Schnittverletzungen
  • Verbrennungen
  • Schnittstellen 

Formen von Sensibilitätsstörungen

  • Taubheitsgefühl
  • Kribbeln
  • Pelzigkeit
  • Nadelstiche bis zum Schmerz
  • "Einschlafen" der Hände/Beine etc.
  • gesteigertes Schmerzempfinden
  • vermindertes Empfinden
Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
  • img
  • img
  • img
icon