Zertifikat bescheinigt der Fachklinik Enzensberg erneut hohe Qualität in der Behandlung ihrer Patienten


15.12.2017

Die Patienten der m&i-Fachklinik Enzensberg befinden sich medizinisch, therapeutisch und pflegerisch in guten Händen. Das hat jetzt die Bewertung der qualitätsmanagement-basierten Tagesarbeit durch ein externes, neutrales Zertifizierungs-Unternehmen bestätigt. Bereits zum dritten Mal musste sich die m&i-Fachklinik Enzensberg der Qualitätsbewertung nach dem Q-Reha-Verfahren der Firma ZeQ AG stellen. Diese externe Überprüfung ist seit mehreren Jahren gesetzlich vorgeschrieben.

Einen Tag lang hatte sich die Fachklinik Enzensberg den Anforderungen des Q-Reha-Verfahrens gestellt und mit Bravour bestanden. Dabei legten die Prüferinnen ein besonderes Augenmerk auf die Abläufe und Verfahrensweisen in der Klinik, unter anderem auf die Bereiche Patienten- und Mitarbeiterorientierung, Sicherheit im Krankenhaus, Prozessorientierung, Informationswesen, Krankenhausführung und Qualitätsmanagement, Pflege, betriebliches Gesundheitsmanagement und Hygiene.

„Für uns ist diese Zertifizierung von großer Bedeutung. Diese ist erstens die erneute Bestätigung, dass alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr gute Arbeit leisten und zweitens auch eine sehr gute Eigenkontrolle, um den Patienten eine medizinische Versorgung auf höchstem Qualitätsniveau anbieten zu können", betont der kaufmännische Direktor der Fachklinik Hans Achatz.

"Ausruhen auf den Lorbeeren werde man sich nicht", sagt die Qualitätsmanagement-Beauftragte der Fachklinik Enzensberg, Katja Wiedhopf und nimmt bereits wieder neue Ziele ins Visier. „Nach der Zertifizierung ist vor der Zertifizierung. Wir werden weiterhin an der Weiterentwicklung und kontinuierlichen Verbesserung der Prozesse zum Wohle der Patienten arbeiten“, verspricht Wiedhopf.

  • img
  • img
  • img
icon