Diagnostik

Kompetenz in Diagnostik & Therapie

Die m&i-Fachklinik Enzensberg verfügt über eine große Vielzahl an diagnostischen Maßnahmen hoher Qualität, die zum Wohle unserer Patienten zum Einsatz kommen.


Internistische Funktionsdiagnostik

  • Ruhe-, Belastungs- und Langzeit-EKG
  • Langzeit-Blutdruck
  • Lungenfunktion
  • Sonographie (Ultraschall) der Schilddrüse, des Bauchraums und der Pleura (Brustfell)
  • Farbdopplerechokardiographie
  • Doppler und Farbduplex der extrakraniellen (außerhalb der Schädelhöhle gelegenen) Gefäße sowie der peripheren Arterien und Venen
  • Röntgenuntersuchungen der Thoraxorgane (Organe im Brustbereich)
  • klinisches Labor


Orthopädische und sportmedizinische Diagnostik

  • Röntgen
  • Arthrosonographie
  • Röntgen-Bildwandler gesteuerte und kontrastmitteldokumentierte Injektionsverfahren als Single Shot (einmalig) und als Katheterverfahren
  • isokinetische Funktionsdiagnostik
  • Leistungsdiagnostik und -kontrolle inklusive Trainingssteuerung am Laufband und Ergometer

Neurologische Diagnostik

  • EEG (Elektroenzephalografie, Messung von Hirnströmen)
  • Evozierte Potentiale (VEP, AEP, SEP, gezielt ausgelöste elektrische Phänomene im Rahmen einer neurophysiologischen Untersuchung, mit denen die Leitfähigkeit von Nervenbahnen untersucht wird)
  • transkranielle Magnetstimulation (nicht-invasives Verfahren, bei dem bestimmte Hirnareale durch Magnetfelder stimuliert und/oder gehemmt werden)
  • Neurographie (Elektrodiagnostik zur Bestimmung des Funktionszustands eines peripheren Nervs)
  • Myographie (EMG, Messung der elektrischen Spannung im Muskel)
  • Reflexuntersuchungen
  • Dopplersonographie extra- und transkraniell
  • Perimetrie (Methoden zur Bestimmung des Gesichtsfeldes des Patienten)
  • Visuelle Exploration ELEX
  • Sehschärfenbestimmung
  • Kontrastsehdiagnostik
  • spezielle Schluckdiagnostik (Videofluoroskopie)
  • neuropsychologische Funktionsdiagnostik


Interventionelle Diagnostik und Behandlung in der orthopädischen Akutmedizin

  • Röntgen-Bildwandleruntersuchungen
  • Intrathekale Injektionen (Spritze in den Liquorraum der Wirbelsäule), Lumbalpunktion (Entnahme von Nervenwasser auf Höhe der Lende mit einer Hohlnadel) mit Liquoranalyse,
  • Thermokoagulation (Verödung von Schmerzfasern der kleinen Wirbelgelenke)

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
  • img
  • img
  • img
icon